Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

FBAS ist eine Bildübertragungsnorm die heute bei allen Video-, DVD- und TV- Geräten zu finden ist. Die vier Buchstaben stehen für:

  • F - Farbsignal
  • B - Bildsignal
  • A - Austastsignal
  • S - Synchronisationssignal

Wie entstand FBAS?

 

Bei der Einführung des Fernsehens, zur "schwarz-weiß" Zeit benutzte man die "BAS" Norm. Als dann das Farbfernsehen aufkam rechnete man einfach noch die Farbwerte (F) hinzu und die FBAS Norm war geschaffen. Weitere Bezeichnungen für diese Übertragungsnorm sind noch die englische Abkürzung "CVBS" (Colour Video Baseband Signal) oder auch "Composite Video". Alle diese genannten Bezeichnungen stehen für die Selbe Bildübertragungsnorm.

 

Was ist FBAS?

FBAS-VideoanschlussFBAS ist die einfachste und damit auch die Qualitätsmässig schlechteste Bildübertragungsnorm die es bei uns gibt. Üblicher Weise wird zur Übertragung einfach das Standardsignal PAL verwendet. In entsprechenden Gegenden außerhalb Deutschlands auch NTSC bzw. SECAM.
Bei FBAS werden die gesamten Bilddaten (Farbsignal, Bildsignal, Austastsignal und Synchronisationssignal) in einer Leitung "zusammengemischt". Für die Übertragung des Bildes wird somit theoretisch nur ein Draht benötigt. Allerdings ist auch eine Masseleitung bzw. Abschirmung nötig, so dass man zweiadrige Leitungen verwendet. Üblicher Weise nimmt man eine so genannte Koaxialleitung. Diese besitzt zwei Adern und ist recht gut gegen Störeinflüsse abgeschirmt (siehe unten).
Ton wird über eine FBAS Leitung nicht übertragen. Dafür sind weitere Leitungen erforderlich.
Führt man die Tonleitungen und das FBAS Signal in einen so genannten RF-Modulator erhält man das bekannte Fernsehsignal in Form eines Antennenausgangs, das man dann einfach mit einer Antennenleitung an den RF (Antennen) Eingang eines Fernsehers anschließen kann. Da heute fast alle Geräte auch Scart, bzw. FBAS Cinch Anschlüsse haben, ist ein RF-Modulator fast nicht mehr nötig, zumal dieser das Bildsignal durch die Umsetzung nochmals verschlechtert.

 

Welche Vorteile hat FBAS?

 

FBAS ist sehr einfach aufgebaut. Für die Verdrahtung wird nur eine, und dazu noch eine relativ dünne Leitung benötigt. So ist schnell eine Videoverdrahtung hergestellt. FBAS unterstützt zu 99% jedes Videogerät, so dass zumindest über FBAS fast immer eine funktionstüchtige Videoverbindung hergestellt werden kann. Auch ist eine FBAS Leitung sehr günstig. Bei anderen Videoleitungen benötigt man für längere Verbindungswege sehr hochwertige Leitungen die schnell über 100,- EUR kosten können.
Auf Röhrenfernsehern / Monitoren sieht ein über FBAS übertragenes Bild gar nicht mal so schlecht aus, da diese meistens auch "nur" PAL darstellen können.

 

Welche Nachteile hat FBAS?

 

FBAS liefert eine relativ schlechte Bildqualität, da alle Bildinformationen in nur einer Leitung zusammen gemischt werden. Von allen verfügbaren Videoanschlüssen gilt FBAS als die schlechteste. Für hochauflösende LCD- bzw. Plasma Fernseher sollte man daher auf FBAS verzichten.
Über FBAS werden nur Bildinformationen übertragen. Wird auch Ton benötigt sind mindestens zusätzlich eine, bei Stereo Ton sogar zwei Leitungen erforderlich.

 

Welche Anschlüsse benutzt FBAS?

Scart AnschlussFür FBAS werden bei uns zwei Anschlussmöglichkeiten verwendet:
Entweder es wird ein Cinch Anschluss oder ein Scart Anschluss benutzt. FBAS Cinch Anschlüsse sind üblicher Weise gelb gekennzeichnet. Ist kein einzelner FBAS Cinch Anschluss vorhanden kann das Signal aber auch über einen Scart Anschluss übertragen werden. Jeder Scart Anschluss ist auch mit dem FBAS Signal beschaltet. Verbindet man zwei Geräte über eine Scart Leitung ist auf jeden Fall eine FBAS Videoübertragung möglich. Wenn die Geräte auch andere Videoübertragungsformen beherrschen, sollte man den Scart Anschluss natürlich darauf umschalten, da jede andere Videoübertragung auf jeden Fall Qualitätsmäßig besser ist. Ein Scart Anschluss könnte auch S-Video, RGB Video oder Component Video bereitstellen. Hier ist ein Blick in das Handbuch der entsprechenden Geräte auf jeden Fall sinnvoll.

Scart AdaptersteckerDer Vorteil einer Scart Verbindung ist auch noch, dass der analoge Ton (Stereo) mit übertragen wird und dafür keine extra Leitung verlegt werden muss.
Hat ein Gerät für FBAS nur einen Cinch Anschluss und das andere Gerät einen Scart Anschluss, benötigt man einen Scart Adapterstecker. Dieser wird einfach in den Scart Anschluss gesteckt und stellt auf der anderen Seite meist das FBAS- und das Stereo Tonsignal an Cinch Buchsen bereit. Manche Adapterstecker haben auch noch eine S-Video Hosidenbuchse. Adapterstecker muss man entweder passend als "Eingang" oder "Ausgang" kaufen oder man nimmt einen universal Adapterstecker den man entsprechend umschalten kann. Dieser Unterschied ist wichtig, da bei einem Scart Anschluss die Eingänge und Ausgänge an unterschiedlichen Kontakten liegen.

 

Welche Leitung wird für FBAS benötigt?

Koaxial LeitungFür ein einfaches FBAS Videosignal, dass über einen Cinch Anschluss bereitgestellt wird, verwendet man meistens so genannte Koaxialleitungen. Diese Leitungen sind Rund und besitzen zwei Drähte. In der Mitte der Leitung läuft der Draht für das Bildsignal. Man nennt den Mittelleiter auch "Seele". Dieser Draht ist meist mit einer Kunststoffschicht umhüllt (isoliert). Darauf liegt ein Drahtgeflecht das als zweiter Leiter (Masse bzw. Abschirmung) dient. Dadurch ist der Mittelleiter gut gegen äußere Störeinflüsse geschützt. Die Abschirmung ist dann nochmals mit einer Kunststoffschicht isoliert.

 

Fazit:

 

Wird eine schnelle und günstige Videoverbindung benötigt, ist der FBAS Anschluss bis heute die Nummer 1. Allerdings muss man Abstriche in der Bildqualität hinnehmen. Verwendet man nicht gerade die billigsten Leitungen und als Wiedergabegerät einen Röhrenfernseher / Monitor ist das Bild gar nicht mal so schlecht. Hat man allerdings einen hochauflösenden LCD- bzw. Plasma Fernseher, sollte man FBAS nicht unbedingt verwenden. Fast alle Geräte liefern heute am Scart Anschluss auch S-Video, RGB- bzw. Component Video. Wenn möglich sollte man für diese Fernseher mindestens diese analogen Videoanschlüsse verwenden. Noch besser sind natürlich die digitalen Anschlüsse HDMI bzw. DVI.

Cinch Stecker weiß = Audio links; rot = Audio rechts; gelb = FBAS Videosignal

[Zurück zur Übersicht] 

Joomla Toplist

Besucher heute

® Auf im Beitrag genannte Namen und Bezeichnungen, sowie auf Logos können Markenrechte von Firmen im In- und Ausland liegen

www.CompTech-Info.de wird gehostet von:

ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider

Wer ist online

Aktuell sind 72 Gäste und keine Mitglieder online

Beiträge:

Deine Daten

IP

Kleine Spende

Hier bitte ich Dich um eine kleine Spende für meine Webseite "www.CompTech-Info.de".
Weitere Infos dazu habe ich hier für Dich zusammengestellt.
Vielen Dank!
 

Ziel, mindestens: 119,40 €
Gespendet 2017:  28,37 €
Letzte Aktualisierung: 25.02.2017
Zum Seitenanfang