Bewertung: 3 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern inaktivStern inaktiv
 

DDR3-SDRAM steht für "Double Data Rate 3 - Synchronous Dynamic Random Access Memory" und ist eine Weiterentwicklung des DDR2-SDRAM. DDR3-SDRAM wurde im Jahr 2007 auf den Markt gebracht. Bis heute (2013) ist DDR3-SDRAM der aktuell verwendete Speicher. 2012 wurde allerdings schon der Nachfolger "DDR4-SDRAM" entwickelt, der jetzt auf den Markt kommen soll.
Auch DDR3-SDRAM verwendet, wie schon sein Vorgänger, die so genannte FBGA (Fine-Pitch Ball Grid Array) Bauform, also kleine und Platz sparende Speicherbausteine.
DDR3-SDRAM wird wie auch seine Vorgänger, sowohl auf Standard Modulen für Desktopcomputer (DDR3-DIMM) als auch auf Modulen für tragbare Computer (SO-DIMM) angeboten.

Auch bei der neusten Speichergeneration hat man den Stromverbrauch gegenüber "DDR2-SDRAM" nochmals senken können. Benötigt "DDR2-SDRAM" noch 1,8Volt Betriebsspannung kommt "DDR3-SDRAM" mit nur noch 1,5 Volt aus. Dadurch konnte die Wärmeentwicklung nochmals reduziert werden aber vor allem auch der Stromverbrauch für tragbare Computer.
Neben diesen Standard Modulen gibt es vom DDR3-SDRAM auch so genannte "Low-Voltage-Ausführungen (DDR3L)" und "Ultra-Low-Voltage-Ausführungen (DDR3U)". Auf geeigneten Hauptplatinen arbeiten diese Speichermodule mit 1,35 Volt (DDR3L), bzw. 1,25 Volt (DDR3U) anstelle 1,5 Volt.

Wieso ist DDR3-SDRAM schneller als DDR2-SDRAM?

Wie der Name schon vermuten lässt, hat man am Speicherzugriff "DDR (Double Data Rate)" nichts verändert. Auch bei DDR3-SDRAM erfolgt der Speicherzugriff sowohl bei der aufsteigenden- als auch bei der abfallenden Flanke des Taktsignals, also bei jedem Takt zwei mal.
Was gegenüber DDR2-SDRAM verändert wurde ist der interne Takt, mit dem der Ein- und Ausgabebereich (I/O - Input/Output) angesprochen wird. Bei DDR3-SDRAM wird der Ein- und Ausgabebereich mit vierfachem Speichertakt angesprochen! Dadurch ergibt sich bei DDR3-SDRAM ein so genannter "Prefetch" von 8 (zwei Zugriffe je Takt mal vierfachem I/O Takt).
Damit der Speicher allerdings mit dieser hohen Zugriffsgeschwindigkeit zurecht kommt, liegt die so genannte "CAS Latency" (CL) Verzögerungszeit deutlich über den Werten von DDR-SDRAM und DDR2-SDRAM. Die "CL" Angabe beschreibt die Taktzyklen, die der Speicher benötigt um nach einem Lesebefehl diese Daten auszugeben. DDR-SDRAM liegt meistens zwischen CL2 und 3, DDR2-SDRAM zwischen CL4 und 5 und DDR3-SDRAM zwischen CL7 und 9 Taktzyklen. Trotz dieser "langen" Verzögerungszeit ist DDR3-SDRAM durch die gesteigerte Zugriffsgeschwindigkeit rechnerisch doppelt so schnell wie DDR2-SDRAM.

Sind DDR2 und DDR3 Module kompatibel zueinander?

Leider nicht. Hier gilt das gleiche wie bereits bei der Kompatibilität zwischen DDR-SDRAM und DDR2-SDRAM beschrieben. DDR3-SDRAM benötigt eine andere Betriebsspannung als DDR2-SDRAM, daher geht es schon technisch nicht, diese Module untereinander zu tauschen. Für DDR3-SDRAM werden spezielle Hauptplatinen (Mainboards) benötigt.

Welchen DDR3-SDRAM gibt es?

Speichertakt    (FSB Hauptplatine)   Speichertakt Ein-/Ausgabe  Speichertakt Intern/Effektive  Bandbreite  Bandbreite Dual Channel  Chip-Klasse  Modul 
100 MHz  400 MHz   800 MHz   6,4 GB/s   12,8 GB/s   DDR3-800 PC3-6400
133 MHz  533 MHz 1066 MHz   8,5 GB/s   17,0 GB/s   DDR3-1066 PC3-8500
166 MHz  667 MHz  1333 MHz   10,6 GB/s   21,2 GB/s   DDR3-1333 PC3-10600
200 MHz  800 MHz   1600 MHz   12,8 GB/s   25,6 GB/s   DDR3-1600 PC3-12800
233 MHz 933 MHz 1866 MHz 14,9 GB/s 29,8 GB/s DDR3-1866 PC3-14900
266 MHz 1066 MHz 2133 MHz 17,0 GB/s 34,0 GB/s DDR3-2133 PC3-17000

Die oben genannten DDR3-SDRAM Module bis PC3-17000 sind von der JEDEC - Solid State Technology Association einer US-amerikanische Organisation zur Standardisierung von Halbleitern standardisiert. Verschiedene Hersteller bieten allerdings auch davon abweichende, meist etwas schnellere Module an, die sich z.B. für "übertaktete" Hauptplatinen (Mainbords) eignen.

[Zurück zur Übersicht]

Joomla Toplist

Besucher heute

® Auf im Beitrag genannte Namen und Bezeichnungen, sowie auf Logos können Markenrechte von Firmen im In- und Ausland liegen

www.CompTech-Info.de wird gehostet von:

ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider

Wer ist online

Aktuell sind 36 Gäste und keine Mitglieder online

Beiträge:

Deine Daten

IP

Kleine Spende

Hier bitte ich Dich um eine kleine Spende für meine Webseite "www.CompTech-Info.de".
Weitere Infos dazu habe ich hier für Dich zusammengestellt.
Vielen Dank!
 

Ziel, mindestens: 119,40 €
Gespendet 2017:  28,37 €
Letzte Aktualisierung: 25.02.2017
Zum Seitenanfang