Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

MCA-Bus KartenanschlussDer MCA-Bus (Micro Channel Architecture-Bus) wurde 1987 von IBM eingeführt und sollte den bis dahin verwendeten ISA-Bus ablösen. IBM verwendete diesen Bus in eigenen PS/2 Computern und Workstations, wolle diesen aber auch für andere Computersysteme durchsetzen.

Von der technischen Seite war der MCA-Bus mit Sicherheit dem ISA-Bus weit überlegen. So hatte dieses Bus-System bereits folgende Vorzüge:

  • Datentransferrate bis max. 66 MBytes/s gegenüber max. 5 MBytes/s beim ISA-Bus
  • Busbreite von 32-Bit gegenüber 16-Bit beim ISA-Bus
  • Taktrate von 10 MHz gegenüber 8 MHz beim ISA-Bus
  • BusMaster Unterstützung im DMA-Betrieb
  • Arbeitet Prozessorunabhängig
  • Karten wurden bereits automatisch erkannt
  • Es konnten Interruptleitungen gemeinsam verwendet werden

Dem gegenüber stand aber ein gravierender Nachteil: IBM lies sich seine Technik gut bezahlen. Hersteller die den MCA-Bus verwenden wollten, mussten teure Lizenzgebühren an IBM abtreten. Aus diesem Grund waren MCA-Bus Steckkarten sehr teuer und konnten sich darum im Computerbereich auch nicht weit durchsetzen. In "normalen" Bürocomputern wurde der Bus nur von IBM selber verwendet und im Serverbereich nutzten auch nicht viele Hersteller diesen Bus.

Ein Wechsel zu anderen Bus-Systemen kam erst mit dem VLB und später dem PCI-Bus.

IBM MCA-Bus Speicherkarte

MCA-Bus Hauptplatinen Steckplätze

[Zurück zur Übersicht]

Joomla Toplist

Besucher heute

® Auf im Beitrag genannte Namen und Bezeichnungen, sowie auf Logos können Markenrechte von Firmen im In- und Ausland liegen

www.CompTech-Info.de wird gehostet von:

ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider

Wer ist online

Aktuell sind 66 Gäste und keine Mitglieder online

Beiträge:

Deine Daten

IP

Kleine Spende

Hier bitte ich Dich um eine kleine Spende für meine Webseite "www.CompTech-Info.de".
Weitere Infos dazu habe ich hier für Dich zusammengestellt.
Vielen Dank!
 

Ziel, mindestens: 119,40 €
Gespendet 2017:  28,37 €
Letzte Aktualisierung: 25.02.2017
Zum Seitenanfang