Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Mit dem "Component-Video" Anschluss bezeichnet man einen Anschluss der aus drei Buchsen besteht. Erstmals tauchte dieser Anschluss vor einigen Jahren bei sehr teuren Geräten der Oberklasse meist mit BNC-Anschlussbuchsen auf.
Man führte hier die drei Signale des verwendeten "Farbmodells" YUV nicht wie sonst üblich zusammen sondern an getrennten Anschlüsse nach außen. Dadurch war es möglich ein sehr gutes und stabiles Bild auf dafür geeigneten Anzeigen darzustellen. Häufig wurde der YUV-Component Video Anschluss daher auch im Computerbereich verwendet.

 

Gilt es heute kein YUV-Component Video mehr?

 

YUV-Component Video ist eine Bezeichnung, die gerne auch heute noch verwendet wird. Allerdings stimmt diese so nicht mehr! Der "echte" YUV-Component Video Anschluss wird heute fast nicht mehr gebaut. Zwar wird weiterhin im analogen Bereich das YUV-Farbmodell verwendet (z.B. beim FBAS- und S-Video Anschluss oder beim analogen Fernsehen), aber für den Component Video Anschluss benutzt man ein vom YUV Farbmodell abgewandeltes Farbmodell.
Steht heute in einer Beschreibung oder auf einem Gerät bei diesen drei Anschlüssen die Bezeichnung "YUV" oder "YUV-Component Video" ist das also falsch! Würde man den heute verwendeten Component Video Anschluss an ein altes Anzeigegerät mit "echtem" YUV-Eingang anschließen, wären die Farben komplett verfälscht.

 

Was ist heute Component Video?

Component-Video Anschluss Y-Pr/Cr-Pb/CbOptisch hat sich der Anschluss wenig verändert. Der Component Video Anschluss besteht aus drei getrennten Buchsen. Allerdings verwendet man heute meistens Cinch- und nicht mehr BNC-Anschlüsse. Die Anschlussbuchsen haben alle drei eine andere Farbe: Grün (Y), Blau (Pb/Cb) und Rot (Pr/Cr). Die Farbkennzeichnung hat aber nur ganz entfernt mit der Farbübertragung zu tun. Die grüne Buchse überträgt nicht die grüne Farbe!

 

Heute unterscheidet man zwei Farbmodelle:

  • Y-Pb-Pr für analoge Bildsignale
  • Y-Cb-Cr für digitale Bildsignale

Beide Farbmodelle sind heute im Standard "CCIR-601" festgeschrieben und werden von den Geräteherstellern verwendet.

 

Was bedeuten die Anschlussbezeichnungen?

 

Die erste Buchse "Y" ist bei allen Component Video Anschlüssen gleich. Hier werden Informationen über die "Helligkeit" (Luminanz) übertragen.

 

Der blaue Anschluss hat früher bei YUV die Differenz zwischen der Farbe Blau und der Helligkeit (Luminanz) (U=B-Y) übertragen. Dabei verwendete man eine Abstufung von "0" (kein Blau) bis "1" (volles Blau).
Heute liegt am blauen Anschluss "Pb" bzw. "Cb" ein Wert, der die Abweichung zwischen der Farbe Grau in Richtung Blau (Werte von 0 bis +0,5) bzw. der Komplementärfarbe Gelb (Werte von 0 bis -0,5) darstellt.

 

Auf dem roten Anschluss lag früher bei YUV die Differenz zwischen der Farbe Rot und der Helligkeit (Luminanz) (V=R-Y). Auch hier verwendete man eine Abstufung von "0" (kein Rot) bis "1" (volles Rot).
Heute liegt am roten Anschluss "Pr" bzw. "Cr" ein Wert, der die Abweichung zwischen der Farbe Grau in Richtung Rot (Werte von 0 bis +0,5) bzw. der Komplementärfarbe Türkis (Werte von 0 bis -0,5) darstellt.

 

Warum diese Änderung?

 

Das Menschliche Auge kann geringe Helligkeitsunterschiede besser erkennen als geringe Farbunterschiede und diese wiederum besser als geringe Farbsättigungsunterschiede. Diesen Umstand hat aber auch schon das YUV Farbmodell ausgenutzt.
Für die aktuellen Farbmodelle ist man nun noch genauer an das Verhalten des menschlichen Auges herangezogen. Das Auge ist besonders empfindlich für die Farbe Grün. Diese wird errechnet durch die Helligkeit (Luminanz) "Y" und den Farbinformationen aus "Pb/Cb" und "Pr/Cr". Bei den meisten Anwendungen für dieses Farbmodell ist die Helligkeit "Y" doppelt so fein aufgelöst wie die Farbinformationen in "Pb/Cb" und "Pr/Cr". Dadurch können gerade im Bereich Grün sehr feine Abstufungen dargestellt werden.
Da nun auch die Farbinformationen in "Pb/Cb" und "Pr/Cr" einen größeren Bereich (von Blau bis Gelb bzw. von Rot bis Türkis) abdecken, können auch andere Farben deutlich besser und genauer als mit dem YUV-Farbmodell dargestellt werden.

 

Wieso analoge und digitale Component Anschlüsse?

 

Der "normale" Component Video Anschluss arbeitet heute normalerweise analog. Daher sollte als "richtige" Bezeichnung auf einem solchen Anschluss eigentlich nur "Y-Pb-Pr" stehen. Nur in seltenen Fällen kann dieser Anschluss auch digitale Informationen verarbeiten / ausgeben. Das digitale Farbmodell "Y-Cb-Cr" wird natürlich von digitalen Medien wie DVD, DVB (-S; -S2; -T; -C), JPEG, MPEG u.s.w verwendet. Die Ausgabe erfolgt aber heute in digitaler Form meist über HDMI oder DVI Anschlüsse, dort aber oft umgewandelt auf das RGB Farbmodell, da dieses für die Ausgabe auf Projektoren (Beamer), LCD- und Plasmabildschirmen besser geeignet ist. Für die Component Video Ausgänge wird das Signal fast immer zu einem analogen "Y-Pb-Pr" Signal gewandelt. Die Umwandlung von digitalen "Y-Cb-Cr" Informationen in analoge "Y-Pb-Pr" erfolgt meist in den Abspielgeräten (DVD-Player bzw. digitaler SAT-Receiver) und kann überwiegend verlustfrei erfolgen.

 

Welche Vorteile hat Component Video?

 

Der "Y-Pb-Pr" Component Video Anschluss gilt als die Beste analoge Anschlussform! Wenn ein Gerät nur analog angeschlossen werden kann und ein Component Video Anschluss vorhanden ist, sollte man diesen auch benutzen. Über Component Video kann heute eine fast ebenso gute Bildausgabe erfolgen wie über die digitalen Anschlüsse (HDMI bzw. DVI). Der Component Video Anschluss ist auch der einzige analoge Anschluss, der Bilder in Progressive Scan (Vollbilddarstellung) ausgeben kann. Selbst die HDTV Auflösung ist für Component Video kein Problem, solange eine Ausgabe ohne HDCP auf analoge Anschlüsse möglich ist, denn den digitalen Kopierschutz HDCP beherrscht Component Video nicht.

 

Fazit:

 

Egal was heute in den Bedienungsanleitungen, auf Produktverpackungen und auf den Anschlüssen der Geräte steht, der Component Video Anschluss ist (meistens) ein analoger "Y-Pb-Pr" Anschluss und kein YUV, YUV-Component Video, "Y-Cb-Cr" oder digitaler Anschluss.
Sicher wird aber die Bezeichnung "YUV" genau so weiter verwendet werden wie die Bezeichnung "Uhu" für jeden Alleskleber …

[Zurück zur Übersicht]

Joomla Toplist

Besucher heute

® Auf im Beitrag genannte Namen und Bezeichnungen, sowie auf Logos können Markenrechte von Firmen im In- und Ausland liegen

www.CompTech-Info.de wird gehostet von:

ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider

Wer ist online

Aktuell sind 111 Gäste und keine Mitglieder online

Beiträge:

Deine Daten

IP

Kleine Spende

Hier bitte ich Dich um eine kleine Spende für meine Webseite "www.CompTech-Info.de".
Weitere Infos dazu habe ich hier für Dich zusammengestellt.
Vielen Dank!
 

Ziel, mindestens: 119,40 €
Gespendet 2017:  28,37 €
Letzte Aktualisierung: 25.02.2017
Zum Seitenanfang