Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Zurzeit können noch fast alle Sendungen die digital über Satellit (DVB-S / DVB-S2) über Kabel (DVB-C) und Antenne (DVB-T) ausgestrahlt werden, uneingeschränkt mit einem Festplatten- oder DVD-Rekorder in digitaler Form aufgezeichnet werden. Erst mit der Einführung des Hochauflösenden Fernsehers HDTV und dem DVD Nachfolger "Blu-Ray" bzw. der "HD-DVD" plante man die Einführung eines Kopierschutzes mit dem Namen "HDCP (High-bandwidth Digital Content Protection)".

 

Der Filmindustrie geht diese Regelung aber wohl nicht weit genug. Schließlich sind nicht erst durch HDTV gute digitale Aufnahmen möglich. Auch heute kann das DVB-Signal verlustfrei aufgezeichnet und dann z.B. auf DVD gebrannt werden. Daher regt die Filmindustrie auch beim heutigen digitalen DVB Signal die Einführung eines Kopierschutzes an. In Amerika ist ein Kopierschutz auch schon gang und gebe.

 

Die EU-Kommission in Brüssel beobachtet derzeit den DVB-Markt. Im Gespräch ist aber bereits ein solches Kopierschutzsystem auch hierzulande einzuführen, das allerdings anders als in Amerika aufgebaut sein wird. Geplant ist ein System mit dem Namen "DVB-CPCM (DVB-Content Protection and Copy Management)", an dem bereits seit 2003 von einer Arbeitsgruppe des DVB-Konsortiums gearbeitet wird. Dieses Kopierschutzsystem wird voraussichtlich ähnlich des "HDCP" Systems arbeiten. Das heißt, alle Geräte müssen "DVB-CPCM" unterstützen, damit man damit dieses Signal empfangen und anzeigen kann.

 

Ein solches Kopierschutzsystem schränkt allerdings den Anwender erheblich ein. Oft wird es dann nicht mehr möglich sein, bestimmte Sendungen digital aufzunehmen. Zeitversetztes Fernsehen, oder die Aufnahme von Filmen in der Nacht wird durch einen Kopierschutz verhindert werden. Die EU-Kommission würde daher gerne auf einen Kopierschutz verzichten zumal dann wohl auch der Industriezweig der Festplatten- und DVD Rekorder einbrechen würde. Die heutigen Geräte würden mit der Einführung eines Kopierschutzes wahrscheinlich unbrauchbar werden.

 

Wann ist mit der Einführung zu rechnen?

 

Die Planung geht erst einmal in die Richtung das gesamte Fernsehen zu digitalisieren. Bis 2009 sollen überwiegend alle Haushalte das Fernsehen digital empfangen können. Das analoge Fernsehen wird bis dahin sicher nur noch eine untergeordnete Rolle spielen. Sicher werden dann einige Sender ihr Programm auch nur noch digital ausstrahlen.
Im Jahr 2010 soll dann der DVB-Standard in einer neuen Version erscheinen. Mit dieser neuen Version plant man auch gleich den DVB-CPCM Kopierschutz Europaweit einzuführen.

 

Fazit

 

Derzeit sind das alles nur Spekulationen. In wie weit sich die EU-Kommission gegen die Filmindustrie durchsetzen kann bleibt abzuwarten. Eventuell wird auch ein Mittelweg gefunden, der es z.B. erlaubt Filme auf Festplatte aufzunehmen diese aber nicht auf einen Computer oder auf ein DVD Laufwerk überspielt werden können. An einem Kopierschutz wird man aber früher oder später nicht herumkommen. Welche Einschränkungen ein solcher dann mit sich bringt bleibt abzuwarten.

[Zurück zur Übersicht]

Joomla Toplist

Besucher heute

® Auf im Beitrag genannte Namen und Bezeichnungen, sowie auf Logos können Markenrechte von Firmen im In- und Ausland liegen

www.CompTech-Info.de wird gehostet von:

ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider

Wer ist online

Aktuell sind 87 Gäste und keine Mitglieder online

Beiträge:

Deine Daten

IP

Kleine Spende

Hier bitte ich Dich um eine kleine Spende für meine Webseite "www.CompTech-Info.de".
Weitere Infos dazu habe ich hier für Dich zusammengestellt.
Vielen Dank!
 

Ziel, mindestens: 119,40 €
Gespendet 2017:  28,37 €
Letzte Aktualisierung: 25.02.2017
Zum Seitenanfang