Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Ein Multiswitchschalter (auch Multischalter genannt) ist ein "Verteiler" in der Sat-Technik und wird meist dann eingesetzt, wenn mehr als vier Teilnehmer an einer Anlage (LNB) angeschlossen werden müssen und eventuell noch ein terrestrisches Signal, oder mehrere LNBs für verschiedene Satelliten eingespeist werden sollen. Ein älteres analoges LNB hatte meistens nur zwei, ein aktuelles digitales Universal-LNB mindestens vier Anschlüsse. Wählt man ein LNB mit integriertem Multiswitchschalter, können daran auch gleich die Receiver angeschlossen werden. Allerdings nur so viele, wie auch Anschlüsse am LNB zur Verfügung stehen.
Benötigt man mehr Anschlüsse oder hat man ein LNB ohne eingebauten Multiswitchschalter, wird ein externer Multischalter benötigt.

Digitaler 5/8 Multiswitchschalter

Welche Anschlüsse hat ein Multiswitchschalter?

 

Ein aktueller, digital tauglicher Multiswitchschalter hat mindestens vier Eingänge. Hier wird das LNB angeschlossen. Vier Eingänge werden benötigt, weil ein digitales LNB Signale aus vier Ebenen empfangen kann: Unteres Band (Low Band) mit horizontaler (18 Volt) und vertikaler Polarisation (14 Volt) - für den analogen Empfang, sowie das obere Band (High Band - 22 kHz) mit horizontaler (18 Volt) und vertikaler Polarisation (14 Volt) - für den digitalen Empfang. Damit jeder angeschlossene Teilnehmer auch zu jeder Zeit das ansehen kann, was er möchte, müssen alle vier Ebenen getrennt auf den Multiswitchschalter aufgeschaltet werden. Ist nur ein digitales Single- oder Twin LNB vorhanden kann dieses nicht zum Aufbau einer digitalen Anlage mit Multiswitchschalter benutzt werden.

Ältere analoge LNBs liefern nur die horizontale und die vertikale Polarisation auf dem unteren Band und kommen somit mit zwei Anschlüssen aus. Auch analoge Multiswitchschalter haben demnach nur zwei Eingänge je LNB (siehe das folgende Foto).

Analoger 3/6 Multiswitchschalter

Was für ein LNB (mit oder ohne eingebauten Multiswitchschalter) verwendet wird, ist für den Betrieb im Prinzip fast egal. Beide Sorten funktionieren auch mit einem externen Multiswitchschalter. Ein QUATTRO-LNB ohne eingebauten Multischalter benötigt für den Betrieb aber auf jeden Fall einen externen Schalter! Hier können an die LNB Anschlüsse nicht direkt Receiver angeschlossen werden. Jeder der vier Anschlüsse liefert ein festgelegtes Band (unteres Band mit horizontaler oder vertikaler Polarisation, sowie das obere Band mit horizontaler- oder vertikaler Polarisation). Die Anschlüsse müssen demnach auch genau an den entsprechenden richtigen Eingängen am Miltswitchschalter angeschlossen werden!
Bei einem LNB mit eingebautem Multiswitchschalter (QUAD-LNB) ist es egal, welcher der vier Anschlüsse, an welchen der vier Eingänge am Multiswitchschalter angeschlossen wird. Der im LNB eingebaute Multischalter schaltet automatisch auf das richtige, vom Multiswitchschalter angeforderte Band um.
Hier ist nur eines sehr wichtig: die meisten Multiswitchschalter sind ausschließlich für den Betrieb mit einem QUATTRO-LNB (ohne eingebauten Multischalter) ausgelegt! Diese lassen die erforderlichen Umschaltsignale (22 kHz und/oder 14/18 Volt) nicht an das LNB durch, nutzen dieses lediglich um selber die Eingänge richtig auf den benötigten Ausgang umzuschalten.  Ist ein QUAD-LNB vorhanden sollte man daher unbedingt beim Kauf eines Multiswitchschalters darauf achten, dass dieser auch für den Betrieb mit einem solchen ausgelegt ist. Sonst ist es damit NICHT möglich Digitalfernsehen zu empfangen! Die geeigneten Multiswitchschalter stellen an den richtigen LNB-Anschlüssen meistens dauerhaft die 22 kHz Umschaltfrequenz bzw. die 14/18 Volt zur Verfügung.

Welche LNB / Multiswitchschalter Kombination soll man nun wählen?

Das hängt natürlich vom geplanten Umfang der Anlage ab. Soll die SAT-Anlage nicht erweiterbar sein, oder absehbar nur für maximal 4 Anschlüsse genutzt werden, würde ich ein QUAD-LNB mit eingebautem Multiswitchschalter wählen. Daran lassen sich direkt bis zu 4 Teilnehmer anschließen. Außerdem hat man gegebenenfalls immer noch die Möglichkeit einen speziellen (oft teureren) Multiswitchschalter zwzwischen zu setzen.
Werden 5 bis 8 Teilnehmer benötigt kann man auch ein Octo-LNB mit eingebautem Multiswitchschalter wählen. Daran lassen sich bis zu 8 Teilnehmer sofort anschließen. Der Nachteil ist, man muss bis zu 8 Antennenleitungen durch die Dachpfannen zum LNB führen.

Für eine ideale erweiterbare SAT-Anlage emfehle ich auf jeden Fall ein QUATTRO-LNB (ohne eingebauten Multischalter) und dazu einen Multiswitchschalter. Mit dieser Konstelation ist man immer auf der sicheren Seite! Zum einen kann an ein QUATTRO-LNB jeder Multiswitchschalter angeschlossen werden und zum anderen ist eine solche Anlage jederzeit problemlos erweiterbar.  

Welche Multiswitchschalter gibt es? 

Neben den Multischaltern mit den beschriebenen Standardeingängen gibt es auch welche für die verschiedensten Anwendungsgebiete. So gibt es Multiswitchschalter mit Eingängen für weitere LNBs wenn z.B. die Signale mehrerer unterschiedlicher Satelliten auf eine Leitung geschaltet werden sollen. Andere haben zusätzlich noch einen Eingang für das terrestrische Fernsehen und Radio.
Der Vorteil von den vielen Eingängen ist, dass unterschiedliche Signale auf nur eine Antennenleitung geschaltet werden können. Es sind Multiswitchschalter erhältlich, die bis zu 17 Eingänge haben!

Neben den Eingängen benötigt ein Multiswitchschalter natürlich auch Ausgänge für den Anschluss der einzelnen Empfangsgeräte. Auch hier gibt es für jeden Einsatzbereich einen passenden Multiswitchschalter. Angefangen von Multiswitchschaltern für kleine Anlagen mit zwei Ausgängen bis hin zu Multiswitchschaltern für bis zu 16 und mehr Teilnehmer ist alles erhältlich. Natürlich lassen sich auch noch mehr Anschlüsse, z.B. für große Wohnhäuser oder gar Wohnanlagen realisieren. Dafür sind so genannte "kaskadierbare" Multiswitchschalter erhältlich. Bei diesen lassen sich mehrere Multiswitchschalter hintereinander schalten um so eine fast beliebig hohe Teilnehmerzahl abzudecken.

 

Wie funktioniert ein Multiswitchschalter?

 

Die Funktion eines Multiswitchschalters ist eigentlich simpel. An den Eingängen stehen die getrennten Signale aller zur Verfügung stehenden Ebenen an. Schaltet man an einem Receiver auf ein bestimmtes Programm um schickt der Receiver die erforderliche Spannung (14 Volt um auf die vertikale Polarisation, bzw. 18 Volt um auf die horizontale Polarisation umzuschalten) auf die Antennenleitung. Wird noch das digitale obere Band durch einen digitalen Receiver angesteuert kommt zusätzlich noch die Schaltfrequenz von 22 kHz dazu. Mit diesen Steuerimpulsen kann ein Multiswitchschalter somit alle Ausgänge getrennt auf bis zu 4 Eingänge (Ebenen) umschalten. Das reicht für eine "Standard-Anlage" mit einem LNB vollkommen aus.
Werden mehrere LNBs angeschlossen müssen die Receiver und der Multiswitchschalter DiSEqC (Digital Satellite Equipment Control) unterstützen. DiSEqC sind genormte Steuerbefehle, die ein Receiver an einen Multiswitchschalter sendet um diesen entsprechend umzuschalten. Damit lassen sich dann auch mehrere Eingänge problemlos ansteuern.

Je nachdem welches Programm vom Receiver nun angefordert wird und welche "Steuerbefehle" er auf die Antennenleitung schickt, reagiert der Multiswitchschalter und schaltet diesen Ausgang auf den richtigen Eingang um. Dadurch kann im Prinzip jeder Ausgang, also jeder Receiver auf jede beliebige Ebene zugreifen und unabhängig voneinander jedes Programm anwählen.

 

Was ist bei den in LNBs eingebauten Multischaltern anders?

 

Von der eigentlichen Funktion erst einmal nichts. Beide Multiswitchschalter funktionieren genau so. Ein eingebauter Multiswitchschalter ist nur auf das  LNB beschränkt. Es lassen sich daran keine weiteren Eingänge anschließen. Soll ein solches LNB mit mehr Ausgängen erweitert werden, wird bei einem QUAD-LNB ein spezieller externer Multiswitchschalter benötigt und der eingebaute damit überflüssig. Hat das LNB nur 1 oder 2 Anschlüsse, lässt es sich nicht erweitern und muss ausgetauscht werden.
Ein externer Multiswitchschalter kann passend für eine Anlage gekauft werden und ist in der Auswahl der Ein- und Ausgänge natürlich erheblich vielseitiger.

 

Welche Anschlüsse hat ein Multiswitchschalter?

 

Für den SAT-Anschluss haben sich so genannte F-Stecker durchgesetzt, so auch bei Multiswitchschaltern. Diese können selber leicht, ohne Spezialwerkzeug montiert werden und sind recht preiswert. Es handelt sich bei F-Steckern eigentlich gar nicht um Stecker im eigentlichen Sinne, sondern nur um eine Metallhülse mit Innengewinde und einer daran befestigten Mutter.
Wie F-Stecker montiert werden, habe ich in einem eigenen Beitrag ausführlich beschrieben.

F-Stecker Montage

Wichtig bei F-Steckern ist nur, dass der zur Koaxialleitung passende gekauft wird. Es gibt F-Stecker für verschieden dicke Antennenleitungen.

Der so angebrachte Stecker wird nun auf den Anschluss am Multiswitchschalter aufgesteckt und mit der Mutter am Anschluss festgeschraubt. Beim aufstecken sollte man vorsichtig den Innenleiter in den Anschluss hinein schieben. Oft ist gerade bei neuen Geräten dieser Anschluss sehr stramm und der Innenleiter kann leicht verbiegen und gegebenenfalls einen Kurzschluss erzeugen.

F-Stecker Anschlüsse an einem Multiswitchschalter

Wie eine Sat-Anlage angeschlossen wird und was dabei zu beachten ist, habe ich in einem eigenen Beitrag ausführlich beschreiben.

[Zurück zur Übersicht]

Joomla Toplist

Besucher heute

® Auf im Beitrag genannte Namen und Bezeichnungen, sowie auf Logos können Markenrechte von Firmen im In- und Ausland liegen

www.CompTech-Info.de wird gehostet von:

ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider

Wer ist online

Aktuell sind 25 Gäste und keine Mitglieder online

Beiträge:

Deine Daten

IP

Kleine Spende

Hier bitte ich Dich um eine kleine Spende für meine Webseite "www.CompTech-Info.de".
Weitere Infos dazu habe ich hier für Dich zusammengestellt.
Vielen Dank!
 

Ziel, mindestens: 119,40 €
Gespendet 2017:  28,37 €
Letzte Aktualisierung: 25.02.2017
Zum Seitenanfang