Bewertung: 4 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern inaktiv
 

RGB ist eine analoge Video Übertragungsform. Die Bezeichnung "RGB" ist abgeleitet von den Anfangsbuchstaben der drei Grundfarben "Rot", "Grün", "Blau" und deutet damit an, dass die Signale bei dieser Anschlusstechnik getrennt übertragen werden. Ein RGB-Anschluss wurde am Anfang hauptsächlich nur bei Videogeräten der Oberklasse verwendet. Heute ist RGB im analogen Bereich schon fast "Standard" und wird von vielen DVD-Spielern und SAT-Receivern sowie von Fernsehern unterstützt.

Welche Anschlüsse unterstützen RGB?

Zu Beginn wurde RGB, wie bereits geschrieben, hauptsächlich in der Unterhaltungselektronik von Videogeräten der Oberklasse verwendet. Auch in der Computertechnik wurde RGB zur Bildübertragung bei hochwertigen Geräten eingesetzt. Der Anschluss erfolgte Anfangs fast ausschließlich mit BNC-Anschlussbuchsen und über getrennte Leitungen.
Heute wird das RGB Signal in der Unterhaltungselektronik meist nur noch über den Scart-Anschluss bereit gestellt. Im Computer-Bereich verwendet der VGA-Anschluss unter anderem auch RGB.

Wie funktioniert RGB?

Beim RGB-Signal werden, wie oben bereits erwähnt, die drei Grundfarben (Rot, Grün, Blau) getrennt übertragen. Das reicht allerdings nicht aus. Es wird noch eine so genannte "Synchronisation" benötigt. Hier gibt es bei RGB drei Möglichkeiten:

  1. Die Synchronisation wird gleichzeitig mit dem grünen Farbsignal übertragen (RGsB)
  2. Die Synchronisation wird über das FBAS-Signal übertragen (sRGB)
  3. Die Synchronisation wird komplett separat übertragen. Dafür werden zwei zusätzliche Anschlüsse (H-Sync (horizontal Synchronisation) und V-Sync (vertikale Synchronisation) benötigt (RGBHV)

Ist Componet-Video nicht das gleiche wie RGB? 

Ein "Component-Video" Anschluss, mit seinen drei Cinch-Buchsen in den Farben "Rot, Grün, Blau" könnte den Eindruck erwecken, dass es sich um einen "RGB" Anschluss handelt. Dem ist aber nicht so! RGB und "Component-Video" sind zwei komplett unterschiedliche Anschlüsse. Bei "Component-Video" haben die drei farbigen Anschlüsse auch nur entfernt mit den übertragenen Farbinformationen zu tun.
Weitere Informationen zum "Component-Video" Anschluss habe ich in einem eigenen Artikel niedergeschrieben.

Was benötige ich für RGB?

Um RGB nutzen zu können, muss sowohl das Abspielgerät, als auch das Empfangsgerät RGB unterstützen. Oft muss man in den Einstellungen (Menü) der Geräte den Scart-Anschluss speziell auf "RGB" umstellen. Des weiteren muss eine Scart-Leitung verwendet werden, die auch RGB-Signale übertragen kann. Das ist gerade bei billigen Leitungen oft nicht der Fall. 

Fazit:

RGB gehört zu einer der Besten analogen Bildanschlüsse. Ist kein anderer Anschluss möglich oder vorhanden sollte man auf jeden Fall prüfen, ob der Scart-Anschluss nicht auch RGB unterstützt und entsprechend alle Geräte drauf umstellen. Allerdings wird RGB heute oft schon vom ebenfalls analogen "Component-Video" Anschluss verdrängt. "Component-Video" ist auch noch etwas Besser und kann darüber hinaus auch HDTV übertragen.
Sind sogar an den verwendeten Geräten digitale Anschlüsse wie z.B. HDMI, DVI oder ein Display-Port vorhanden, sollte man auf die analogen Anschlüsse möglichst ganz verzichten und nur die digitalen Anschlüsse benutzen.

[Zurück zur Übersicht]

Joomla Toplist

Besucher heute

® Auf im Beitrag genannte Namen und Bezeichnungen, sowie auf Logos können Markenrechte von Firmen im In- und Ausland liegen

www.CompTech-Info.de wird gehostet von:

ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider

Wer ist online

Aktuell sind 99 Gäste und keine Mitglieder online

Beiträge:

Deine Daten

IP

Kleine Spende

Hier bitte ich Dich um eine kleine Spende für meine Webseite "www.CompTech-Info.de".
Weitere Infos dazu habe ich hier für Dich zusammengestellt.
Vielen Dank!
 

Ziel, mindestens: 119,40 €
Gespendet 2017:  28,37 €
Letzte Aktualisierung: 25.02.2017
Zum Seitenanfang