Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

S-Video AnschlussDas S-Video Signal ist ein analoges Bildsignal, welches eine bessere Qualität als das FBAS-Signal (Composide-Signal) liefert. S-Video steht dabei für "Separate-Video" weil bei diesem Signal das Bild über zwei separate Leitungen (Helligkeit und Farbinformationen) übertagen wird. Dadurch ist die Bildqualität gegenüber dem FBAS-Signal, bei dem die gesamten Bilddaten nur über eine Leitung übertragen werden, auch etwas besser.

Wie werden die Bilddaten übertragen?

Der S-Video Anschluss kann entweder separat als Mini-DIN Buchse mit 4 Kontakten (auch Hosiden-Buchse genannt), oder kombiniert im Scart-Anschluss bereitgestellt werden. Rechts im Bild ist eine solche "Hosiden-Buchse" abgebildet.
Wie oben bereits genannt, werden beim S-Video Anschluss lediglich die Helligkeitsinformationen und die gemeinsammen Farbinformationen getrennt übertragen. Die rechten beiden Kontakte sind zuständig für die Helligkeitsinformationen ("Y" oder auf Englisch "Luminanz") und die linken beiden Kontakte übertragen die Farbinformationen ("C" oder auf Englisch "Chrominanz"). Durch diese beiden Signale nennt man einen S-Video Anschluss auch "Y/C-Anschluss", wobei sich bei uns in Deutschland "S-Video" fest eingebürgert hat.
Von der Qualität ist S-Video zwischen FBAS und RGB / Component Video anzusiedeln.

Wo findet man heute einen S-Video Anschluss? 

Fast alle Geräte, die über analoge Bildanschlüsse verfügen, besitzen heute auch einen S-Video Anschluss. S-Video ist somit neben FBAS schon fast Standard. Entweder befindet sich eine Hosiden-Buchse am Gerät oder S-Video wird über den Scart-Anschluss bereitgestellt. Beachten sollte man nur, dass S-Video nicht zwangsläufig immer beim Scart-Anschluss verfügbar ist! Auch muss man den Scart-Anschluss im Gerätemenü meist speziell auf S-Video umstellen, wenn das Signal unterstützt wird und man dieses verwenden möchte.
Wird vom Scart-Anschluss auch das RGB-Signal unterstützt, muss man sich für eines der beiden Formate entscheiden. Beide Signale verwenden teilweise die gleichen Anschlüsse und können somit nicht gleichzeitig übertragen werden. Wenn die zu verbindenden Geräte beide das RGB-Signal unterstützen, sollte man sich auf jeden Fall für dieses Bildsignal entscheiden, da die Bildqualität damit besser ist als über S-Video. Auf jeden Fall sollte man auch auf eine gute Scart-Leitung achten, die "Voll beschaltet" ist, also bei der alle Kontakte auch Eins zu Eins durchverbunden sind. Oft werden bei günstigen Scart-Leitungen nämlich Kontakte, die für das RGB-Signal und S-Video Signal benötigt werden, weggelassen.

Wie kann ich einen Scart- und Hosiden-Anschluss verbinden?

Hat ein Gerät einen Scart-Anschluss und das andere einen Hosiden-Anschluss muss mein einen Scart-Adapter verwenden. Unten im Bild habe ich einen solchen Adapter abgebildet. Dieser wird in den Scart-Anschluss gesteckt und stellt dann die Bildsignale "S-Video" über den Hosiden-Anschluss und "FBAS", sowie die Tonsignale für den linken und rechten Kanal über separate Cinch-Anschlüsse bereit.
Da am Scart-Anschluss die "Eingänge" und "Ausgänge" anders beschaltet sind, ist es wichtig entweder den entsprechend richtigen Stecker zu kaufen, oder wie im Bild gezeigt, sich einen Umschaltbaren Stecker anzuschaffen.

Scart Adapter

[Zurück zur Übersicht]

 

Joomla Toplist

Besucher heute

® Auf im Beitrag genannte Namen und Bezeichnungen, sowie auf Logos können Markenrechte von Firmen im In- und Ausland liegen

www.CompTech-Info.de wird gehostet von:

ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider

Wer ist online

Aktuell sind 13 Gäste und keine Mitglieder online

Beiträge:

Deine Daten

IP

Kleine Spende

Hier bitte ich Dich um eine kleine Spende für meine Webseite "www.CompTech-Info.de".
Weitere Infos dazu habe ich hier für Dich zusammengestellt.
Vielen Dank!
 

Ziel, mindestens: 119,40 €
Gespendet 2017:  28,37 €
Letzte Aktualisierung: 25.02.2017
Zum Seitenanfang