Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Scart AnschlusssteckerScart ist ein analoger Anschluss für Bild- und Tonsignale und wurde in Frankreich in den 70er Jahren entwickelt. Der Scart-Anschluss wird nur in Europa verwendet und zählt zur ältesten genormten Anschlussmöglichkeit bei der, mit einem Stecker, sowohl Bild- als auch Tonsignale übertragen werden können. Dieser Anschluss wird von einigen Herstellern auch mit "Euro AV" oder "Euro Scart" bezeichnet. "Euro AV" heißt ausgeschrieben "Europa Audio und Video" bedeutet, also einen Audio und Video Anschluss, den es nur in Europa gibt. "Euro AV" ist somit nur ein anderer Name für den Scart-Anschluss.

 

Was bedeutet der Name "Scart"?

 

Da der Anschluss in Frankreich entwickelt wurde, steht diese Bezeichnung für "Syndicat des Constructeurs d'Appareils Radiorécepteurs et Téléviseurs". Übersetzt heißt das etwa "Vereinigung der Hersteller von Rundfunkempfängern und Fernsehapparaten".
Bei uns wird "Scart" wie "Skart" ausgesprochen.

 

Wie ist ein Scart-Anschluss aufgebaut?

Scart-AnschlussEine voll beschaltete Scart-Leitung hat 21 Anschlüsse. Es lassen sich laut festgelegtem Standard die analogen Bildsignale FBAS (Composide Video), S-Video, und RGB, sowie Stereoton übertragen. Inzwischen wird auch häufig das hochauflösende (HDTV-fähigeComponent Video Signal über den Scart-Anschluss bereitgestellt, obwohl dieses nicht im Standard des "Scart-Anschlusses" festgelegt wurde. Component Video gibt es sowohl als analoge "Y-Pb-Pr", als auch als digitale "Y-Cb-Cr" Version. Scart unterstützt natürlich nur das analoge Component Video Signal.

 

Der Scart-Anschluss besitzt Leitungen sowohl für den Eingang, als auch für den Ausgang. Somit kann die Scart-Verkabelung für alle erdenklichen analogen Verbindungen benutzt werden. Ein Videorekorder kann z.B. über eine Scart-Verbindung sowohl ein Bild- und Tonsignal aufnehmen, als auch wiedergeben.
Dadurch, dass eine Scart-Verkabelung so flexibel ist, hat sie sich bei fast allen Geräten in der Unterhaltungselektronik durchgesetzt und ist an fast allen Geräten in Europa heute zu finden.

 

Gibt es auch Nachteile? 

 

Ja, auch ein Scart Anschluss hat Nachteile. Zum einen sind die oben genannten Bildsignale nicht zusammen nutzbar. Einige Anschlüsse werden von unterschiedlichen Bildsignalen anders benutzt. So können z.B. Component Video, S-Video und RGB nicht gleichzeitig übertragen werden. Lediglich das FBAS (Composide Video) Signal wird immer (zusätzlich) bereitgestellt und kann unabhängig genutzt werden. Von den anderen Signalen kann somit immer nur eines ausgewählt werden.
Zum anderen sind die Scart-Stecker recht störanfällig. Die einzelnen Kontakte bestehen nur aus dünnen Blechstreifen. Da kommt es oft vor, dass bei häufigem ein- und ausstecken die Kontakte abnutzen, verbiegen, oder sich gar Leitungen am Stecker oder in der Anschlussbuchse lösen. Das macht sich dadurch bemerkbar, dass das Bild flackert, Farbverfälschungen auftreten, oder der Ton ausfällt, wenn man die Leitung berührt.

Ein weiterer Punkt ist die Beschaltung der Stecker und Leitung. Nicht jeder Anschluss bietet alle oben genannten Bildsignale und nicht jede Leitung ist voll mit 21 Kontakten beschaltet. Vor dem Kauf einer Scart-Leitung sollte man sich somit erst einmal informieren, welche Bildsignale man verwenden möchte bzw. Geräte bedingt nutzen muss und erst dann eine entsprechende Leitung kaufen. Auf der sichersten Seite ist man natürlich, wenn man gleich eine "bessere", voll beschaltete Scart-Leitung nimmt.

 

Sind hochwertige Leitungen besser?

 

Scart Leitungen gibt es bereits für wenige Euro. Andere können bis zu 30 EUR und mehr kosten. Lohnt sich eine teurere Leitung überhaupt?
Nun ja, das hängt von vielen Faktoren ab. Benötigt man z.B. lediglich ein FBAS Signal, ist die Leitung nicht länger als 1-2 Meter und wird die Leitung nur ein mal bei der Installation eingesteckt, kann man ruhig auf ein günstiges Angebot zurück greifen. Möchte man aber ein hochwertigeres Signal wie Component Video oder RGB nutzen, liegt die Leitungslänge bei über 2 Metern oder muss man die Leitung eventuell öfter mal umstecken, sollte man sich eine höher wertige Leitung zulegen. Eine "billige" Leitung ist meist nicht so gut abgeschirmt und somit nicht so gut vor Störeinflüssen geschützt. Auch die Kontakte in den Scart-Steckern sind bei "günstigen" Leitungen oft nicht so hochwertig und können leichter verbiegen. Darüber hinaus lässt man bei "billigen" Leitungen auch gerne ein paar Adern weg, die z.B. für Component Video oder RGB benötigt werden.   

 

Welches Bildsignal soll ich verwenden?

 

Das ist eigentlich ganz einfach: man sollte generell immer das beste Bildsignal benutzen, dass alle Geräte unterstützen. Dafür ist es notwendig in die Bedienungsanleitungen der Geräte zu sehen. Man sucht hier nach dem besten Bildsignal das alle Geräte verwenden können. Beim Scart-Anschluss ist das die Reihenfolge:

Unterstützt ein SAT-Receiver z.B. RGB und S-Video ein Fernseher kann Component Video, RGB und S-Video sollte man die Scart-Verbindung auf RGB einstellen. Um diese Einstellung vorzunehmen muss man meistens in den Einstellungen der Geräte (Menü) das Bildsignal wählen, mit dem ein Scart Anschluss arbeiten soll.

 

Analog oder doch digital?

HDMI AnschlussAuch diese Frage ist leicht zu beantworten: die digitalen Anschlüsse liegen bei der Bildqualität immer über denen der analogen Anschlüsse. Besitzen die zu verbindenden Geräte also zusätzlich zum Scart-Anschluss auch z.B. einen HDMI-Anschluss, einen DVI-Anschluss oder ganz neu einen Display-Port Anschluss sollte man natürlich diesen für die Verbindung benutzen. Alle diese Anschlüsse lassen sich auch mit einem Adapterstecker bzw. einer Adapterleitung miteinander verbinden. Hat der SAT-Receiver z.B. einen DVI-Anschluss, der Fernseher aber einen HDMI-Anschluss ist eine Verbindung mit einem Adapter möglich.
Übrigens: der HDMI-Anschluss überträgt auch Bild- und Ton-Daten wie der Scart-Anschluss und zählt somit als digitaler Nachfolger des Scart-Anschlusses in der Unterhaltungselektronik.

 

Der digitalen Bild- und Tonübertragung gehört sicher auch die Zukunft! In ein paar Jahren wird es wahrscheinlich keine oder nur noch sehr wenige analoge Bildanschlüsse geben.

[Zurück zur Übersicht]

Joomla Toplist

Besucher heute

® Auf im Beitrag genannte Namen und Bezeichnungen, sowie auf Logos können Markenrechte von Firmen im In- und Ausland liegen

www.CompTech-Info.de wird gehostet von:

ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider

Wer ist online

Aktuell sind 84 Gäste und keine Mitglieder online

Beiträge:

Deine Daten

IP

Kleine Spende

Hier bitte ich Dich um eine kleine Spende für meine Webseite "www.CompTech-Info.de".
Weitere Infos dazu habe ich hier für Dich zusammengestellt.
Vielen Dank!
 

Ziel, mindestens: 119,40 €
Gespendet 2017:  28,37 €
Letzte Aktualisierung: 25.02.2017
Zum Seitenanfang